Das Lernkonzept

 

Erfolgreich Lernen

 

   spielerisch         stressfrei         gehirnfreundlich

 

Wegweiser durch unser Lernförderprogramm

Worauf es wirklich ankommt …

Unsere Lebensqualität hängt davon ab und wir tun es täglich, stündlich, eigentlich immerzu:

LERNEN.

Wenn wir können!

Deshalb sollte es eigentlich selbstverständlich sein. Ist es aber nicht – zumindest nicht immer und nicht für jeden. Und dann hilft es nicht, sich anzustrengen, zu üben und es immer wieder zu versuchen.

Der Misserfolg ist vorprogrammiert und tritt ein – ziemlich zuverlässig.

Wie Kinder lernen

Kinder lernen mit allen Sinnen; hören, sehen, fühlen und erleben sind die wesentlichen Bausteine. Jedes Kind hat jedoch einzelne besonders stark entwickelte „Teilleistungen“, andere „Teilleistungen“ sind jedoch nur schwach ausgeprägt.

Diese mangelnde „Teilleistungsfähigkeit“ ist häufig der Grund für Lernschwierigkeiten. Hier setzen wir an. Durch gezielte Förderung, individuell für jeden Lerntyp, und der Koordination der einzelnen Fähigkeiten, kann jedes Kind Lernen lernen.

Das heißt: Wir geben keine Nachhilfe!!!

Denn unser Ansatz ist, wie oben beschrieben, ein anderer.

Ein Beispiel soll dies verdeutlichen:

Haben Sie jemals versucht eine Suppe mit der Gabel zu essen?

Glauben Sie, dass dies duch Übung besser geht?

Genauso geht es vielen Kindern beim Lernen. Trotz Nachhilfe werden die Ergebnisse nicht wirklich besser. Bei uns erhalten sie das nötige Handwerkszeug, um richtig lernen zu können.

Dieses Handwerkzeug setzt sich aus vier Grundbausteinen zusammen.

Die vier Grundbausteine des Lernens

1. Wahrnehmung

Die Koordination der einzelnen Wahrnehmungsebenen und die Bestimmung des „Lerntyps“ tragen wesentlich dazu bei, die Lernfähigkeit zu stärken.

2. Energie

Ausreichende Energie ist die Voraussetzung für Konzentration und Merkfähigkeit. Dies Energie wir durch kinesiologische Übungen massiv verstärkt.

3. Visueller Bereich

Das Fokussieren auf das Wesentliche, die Hand-Auge-Koordination und der gesamte Bereich der visuellen Wahrnehmung wird trainiert. Dies führt zu einer erhöhten Aufnahmefähigkeit.

4. Integration

Das Gehirn des Menschen besteht aus zwei Hälften. Die eine Hirnhälfte steuert die Logik und das analytische Denken, die andere ist verantwortlich für den emotionalen und motorischen Bereich. Das Ergebnis vieler Forschungen zeigt: je besser die beiden Hirnhälften zusammenarbeiten, desto besser die schulischen und beruflichen Leistungen. Durch spezielle kinesiologischen Übungen wird die Integration der beiden Gehirnhälften erheblich verbessert.

Fit und Fun Lernförderung

Ablauf der Therapie

1. Sitzung

Austesten der 4 Grundbausteine und Beratung zu Lernverhalten, Hausaufgaben, Lernzeiten usw.

2. Sitzung

Die ersten zwei Grundbausteine werden balanciert und die Übungen für Zuhause festgelegt.

3. Sitzung

Zwei weitere Grundbausteine werden balanciert und die Übungen überprüft.

4. Sitzung

Weitere Testungen und Analyse von Bausteinen wie Grobmotorik, Feinmotorik, Merkvermögen, Konzentration, Schreibgefühl usw.

· Weitere Termine dann alle 6-8 Wochen zu den ausgetesteten Bausteinen die eine Blockade haben.


  Karl-Heinz Stricker   ·   Lerntrainer und Kinesiologe   ·   57392 Schmallenberg   ·   Tel./ Fax. 02972-47553